E-Mobilität

Andere gehen in kleinen Schritten, Sie machen große Sprünge: Stellen Sie jetzt auf E-Mobilität im Unternehmen um und beginnen Sie die grüne Zukunft!

E-Mobilität: Ihr direkter Weg in die Zukunft der innerbetrieblichen Beförderung



E-Mobilität ist mehr als das Thema der Stunde. Elektrische Motoren werden zum Antrieb für eine rosige Unternehmenszukunft. Und das nicht nur auf den Straßen, sondern auch auf Ihrem Betriebsgelände. Wer jetzt auf die elektrische Beförderung von Waren und Personen umsteigt, ist für den nachhaltigen Erfolg gerüstet.




Warum E-Mobilität für Unternehmen?



Die Zukunft fährt emissionsfrei und stromgetrieben: Während der Verbrennungsmotor langsam zum Auslaufmodell wird, entstehen immer mehr Gelegenheiten für Unternehmen, sich in der E-Mobilität breit zu positionieren und damit klare Signale zu setzen – über E-Fahrzeuge genauso wie über elektrisch angetriebene Transportgeräte:



  • Weniger Kraftstoffe bedeuten ein einfacheres Umwelt- und Leckagemanagement.

  • Emissionsfreie Transporte auch im Betrieb unterstreichen ein nachhaltiges Image.

  • Sie werden attraktiv für Kunden, Partner und neue Mitarbeiter.

  • Ihre Nachhaltigkeitsziele werden schneller und umfassender umgesetzt.


Darüber hinaus können Sie für E-Mobilität Förderung beantragen und senken auf Dauer Ihre laufenden Kosten für Kraftstoffe. Denn Strom für E-Fahrzeuge und Transportgeräte lässt sich in einem integrierten E-Konzept auch kostengünstig selbst produzieren – zum Beispiel über die gleichzeitige Umrüstung auf Photovoltaik.




Wie setze ich E-Mobilität im Unternehmen um?



Je nachdem, wie Ihre Fahrzeugflotte aufgebaut ist und welche Transportaufgaben anfallen, lohnt es sich, bei den naheliegendsten Lösungen anzufangen. Dazu gehören zum Beispiel Firmenfahrräder oder E-Scooter, mit denen Ihre Mitarbeiter das Unternehmensgelände und den Arbeitsweg bewältigen können. Auch Zuggeräte für Schwerlastanhänger sowie Elektroschlepper können schnell umgerüstet bzw. angeschafft werden.



Wichtig ist, dass Sie auf dem Weg zum elektrischen Transportwesen stets die notwendige Ladeinfrastruktur mitbedenken. Darüber hinaus lohnt es sich ungemein, den Wechsel großflächig und bei allen Stakeholdern zu bewerben.




Was ist zur E-Mobilität zu beachten?



Neben der Auswahl der passenden Transportgeräte und E-Fahrzeuge steht die Auswahl und Verteilung der Ladeinfrastruktur im Fokus. Entscheiden Sie, wo und in welchem Umfang mobile und stationäre Ladepunkte benötigt werden und ob Sie diese Infrastruktur beispielsweise für Dienstwagen auch im Zuhause Ihrer Mitarbeiter bereitstellen müssen.



Ansonsten lohnt es sich, E-Mobilität als Projekt wie jedes andere anzugehen und vor der Umsetzung eine genaue Kosten-Nutzen-Analyse sowie eine intensive Planungsphase vorzuschalten.