Anlegeleitern

so wird der aufstieg sicher. Anlegeleitern sind flexibel einsetzbare Steighilfen, die sich für verschiedene Arbeiten eignen – ob Handwerks- oder Glasreinigerarbeiten. Von Anlegeleitern mit breiten Stufen über leichte Varianten aus Alu bis zu Anlegeleitern, die ausziehbar sind: Bei gaerner erwartet Sie eine große Auswahl an Anlegeleitern. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Seite!

In der Kategorie Anlegeleitern bieten wir Ihnen Produkte der folgenden Marken: MUNK, KRAUSE, Layher, Altrex, euroline, HYMER, ZARGES.

Marke
Tragfähigkeit
Stufenanzahl
Meistgekauft
Anzahl Artikel: 36

Anlegeleitern – für einen sicheren Aufstieg bei der Arbeit



Anlegeleitern sind Arbeitsmittel, die flexibel an ihrem Einsatzort aufgestellt werden können. Wichtig dabei ist, dass sie auf einem stabilen Untergrund gestellt werden, wo sie nicht verrutschen – für einen sicheren Aufstieg. Anlegeleitern mit Trittauflage auf den Stufen bieten in nassen oder öligen Arbeitsumgebungen Schutz vor dem Abrutschen. Rutschsichere Leiternschuhe sorgen zusätzlich für einen festen Stand der Anlegeleiter.



Mit Ergo-Griffen an den Seiten wird der Aufstieg noch sicherer. Anlegeleitern aus Aluminium sind besonders leicht und lassen sich problemlos von einer Person bewegen. Sie eignen sich für kleinere Handwerk- oder Malerarbeiten. Modelle mit Rollen sind dagegen ein Gewinn für die Lagerarbeit. Sie sind eine passende Ergänzung für Regalsysteme, da sie den Zugriff auf höhere Regalebenen erleichtern. Zudem lassen sie sich platzsparend am Regal abstellen.



Der sichere Umgang mit Anlegeleitern



Für die Sicherheit Ihrer Mitarbeitenden ist es wichtig, Anlegeleitern regelmäßig zu prüfen. Die DIN EN 131 Norm gibt zudem vor, dass Anlegeleitern über drei Meter Länge eine Traverse haben sollten. Die Norm sieht das seit 2018 auch für neu hergestellte Leitern vor. Ältere Modelle sollten Sie dagegen nachrüsten. Was es sonst noch zu beachten gilt, haben wir Ihnen in den Informationen zur letzten Normänderung der DIN EN 131 im Jahre 2018 zusammengefasst.



Nutzertipps für Anlegeleitern



Folgende Tipps helfen Ihnen dabei, Arbeitsunfälle mit Anlegeleitern zu vermeiden:



  1. Achten Sie auf die Aufenthaltsdauer: Je schwerer die Arbeitsaufgabe und die Arbeitsanstrengung, desto kürzer sollte die Verweildauer auf der Anlegeleiter sein. Bei Bauarbeiten ist beispielsweise vorgegeben, dass die Arbeitshöhe unter sieben Meter liegen muss. Die Tätigkeit auf der Anlegeleiter darf dabei nicht länger als 120 Minuten am Stück andauern.

  2. Anlegeleiter oder Gerüst: Prüfen Sie im Einzelfall, ob für die Ausübung der Tätigkeit eine Anlegeleiter benötigt wird. Eignet sich für die Arbeitsaufgabe stattdessen eine Stehleiter, eine Industrietreppe, ein Gerüst oder eine Arbeitsplattform besser?

  3. Keine Schwergewichtsübungen: Sind die benötigten Materialien wie Werkzeug oder Baustoffe schwer und sperrig, sollten Sie Regel 2 befolgen. Denn es gilt: Alle Arbeitsutensilien, die schwerer als 10 kg sind, haben auf einer Anlegeleiter nichts verloren. Außerdem müssen Leitern nach DIN EN 131 für mindestens 150 kg Nutzlast ausgelegt sein.

  4. Eine solide Basis: Stellen Sie Anlegeleitern nie auf unebenen Untergrund. Sichern Sie die Leiter zudem rund um die Leiterfüße, damit nichts dagegen stoßen kann.

  5. Aufrüsten: Erweitern Sie alte Leitern, die nach einer Gefährdungsbeurteilung noch für gut befunden wurden, mit dazu passenden Quertraversen. So sorgen Sie für einen noch sichereren Stand der Leiterholme am Boden.


Die Piktogramme auf den Produkten geben zusätzliche Benutzerhinweise.



Anlegeleitern kaufen – online bei gaerner



Ob Sprossen-Anlegeleiter oder fahrbares Modell – bei gaerner erwartet Sie ein umfangreiches Sortiment. Zudem profitieren Sie von einem umfassenden Service. Denn unser Team berät Sie gerne bei der Auswahl. Auf Wunsch unterstützen wir Sie auch bei der Suche nach weiteren Produkten. Von Tritten bis zu Mehrzweck- und Teleskopleitern – in einer Auswahl von über 100.000 Produkten finden wir gemeinsam passende Ergänzungen zu Ihren Anlegeleitern.